Ein Besuch in der Verbotenen Stadt? Warum nicht!

IBM hat zusammen mit dem Pekinger Palastmusem die Verbotene Stadt – die mehr als 500 Jahre allein der chinesischen Kaiserfamilie vorbehalten war – für alle zugänglich gemacht. Virtual Forbidden City bietet die Möglichkeit, die einzigartige Architektur online zu erleben, mit virtuellen Museumführern zu sprechen, automatisierte Bewohner zu beobachten und sich mit anderen Besuchern auszutauschen.  Hast du auch Lust, dich virtuell in Raum und Zeit in die Welt der Ming- und Qing-Dynastie vor hunderten von Jahren zurück versetzen zu lassen? Es ist ganz einfach – und du musst dir nicht mal ein Visum besorgen – ein Gastzutritt ist auch möglich. Wer möchte, kann aber auch als Palast Eunuch Bogenschießen lernen oder Weiqi spielen…

Die Navigation ist einfach, die Musik beruhigend und ach – kommt doch mit und lasst uns zusammen ein bisschen Geschichte erleben. Es ist wirklich toll!

Ein Schnappschuss von mir in der Verbotenen Stadt

Ein Schnappschuss von mir in der Verbotenen Stadt

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s