Schlüsselbund Blogparade

Vor etwas längerer Zeit hat der Ostwest4le eine Schlüsselbund-Blogparade gestartet und mich gefragt, ob ich mitmache. Die Aufgabe:

  1. Fotografiere Deinen Schlüsselbund.
  2. Erläutere auf dem Foto die Schlüssel und mögliche Gimmicks/Accessoires.
  3. Wie lange hast Du bereits den Schlüsselbund?
  4. Hast Du den Schlüsselbund schon einmal verloren?
  5. Wenn ja, wann und wie ging die Geschichte aus?
  6. Verrate uns eine besondere Geschichte, die Du mit dem Schlüsselbund verbindest.

Endlich komme ich dazu, ein Bild meines Schlüsselbunds hoch zu laden. Wird auch Zeit, sonst macht sich Marc noch persönlich auf den Weg nach Rommerskirchen um meinen Schlüssel zu fotografieren *g.

1.

2.

Eins: Kleines Taschenmesser. Dieses habe ich letzten auf dem PhotoCamp in Köln geschenkt bekommen. Den Vorgänger hat mir mein Mann vor Ewigkeiten mal geschenkt. Ich habe damals gedacht “Was für ein Schwachsinn”, aber als gute Ehefrau habe ich es an mein Bund gemacht :-). Tja, manchmal haben Männer doch recht *g – das Messerchen hat mir viele gute Dienste geleitet. Zahnstocher, Nagelfeile, Messer, kleine Schere, Pinzette – perfekt!
Zwei: Der Schlüssel für unseren Parkplatz. Der ist mit so einem Parkplatzpoller gesichert und mit dem Schlüssel kann ich diesen umlegen. Oder vielmehr ich sollte ihn umlegen können… derzeit ist er allerdings etwas verrostet und ich drücke mich davor, den Parkplatz zu nutzen.
Drei: Büroschlüssel. Im Büro haben wir so ein “IchdrückeaufdenKnopfunddieTürgehtauf”-Schlüssel. Jeder Schlüssel ist individuell programmierbar und kann nur genau die Türen öffnen, die für ihn freigegeben sind. Praktisch, wenn man ihn mal verliert. Man programmiert die Türen einfach um und gut ist.
Vier: Nagelknipser. Genau so wichtig wie mein Taschenmesser. Fingernagel abgebrochen, Spreizel, abstehender Faden… mit den Knipser kein Problem.
Fünf: Fahrradschlüssel. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob ich das passende Schloss noch habe *g
Sechs: Noch ein Fahrradschlüssel. Wenn ich mich recht erinnere, gehört der Schlüssel zu dem Fahrradschloss meines Mannes.
Sieben: Haustürschlüssel vom Haus meiner Eltern. Schön, wenn man noch immer im Haus der Eltern ein- und ausgehen kann… und wenn sich das Süssigkeitenversteck im Keller seit Jahren nicht geändert hat.
Acht: Haustürschlüssel. Naja, in mein eigenes Haus möchte ich ja auch rein kommen *g.

3.
Hmmm – ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie lange ich das Schlüsselbund schon habe. Es lebt und ändert sich ständig. Schlüssel kommen dazu und gehen ab. Gefühlt habe ich es schon mein ganzes Leben.

4.
Richtig verloren noch nicht, aber ich verlege es ständig. Einmal lag es oben auf dem Küchenschrank neben den Taschentüchern – ich hab Ewigkeiten gesucht. Das Witzige: meistens finde ich meine Schlüssel immer – natürlich nach ewiger Suche und vorheriger in Panik-Versetzerei des ganzen Haushalts – dort wieder, wo er auch wirklich hingehörte.

5.
Einmal habe ich ihn verlegt. Hab alles abgesucht und wirklich nichts gefunden. Da der Firmenschlüssel dran war, habe ich natürlich sofort im Büro Bescheid gesagt. Mein für die Schlüsselverwaltung zuständiger Kollege war natürlich nicht besonders begeistert, hielt mir eine Standpauke und hat meinen Schlüssel für alle Türen gesperrt. Nachmittags kam er – immer noch fluchend – noch mal bei mir vorbei und brachte mir einen neuen Schlüssel. Ihr müsst wissen, um die Schlüssel zu sperren oder neu zu programmieren, muss man an jeder Türe vorbei gehen… Naja… ähmmm… am nächsten Tag habe ich mein Schlüsselbund in der Fahrertür meines Wagens gefunden. Und… ich schwöre… ich hatte auch da gesucht *g.

6.
Die in 5. beschriebene Geschichte ist eigentlich die lustigste, die sich rund um den Schlüssel rankt. Interessant vielleicht noch… ich suche ständig einen schönen, persönlichen und den Schlüssel “mehr Jutta” machenden Anhänger. Ich habe noch nix gefunden, was mir gefällt. Habt ihr eine Idee?

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schlüsselbund Blogparade

  1. Pingback: Auswertung meiner ersten eigenen Blogparade: Schlüsselbund | Ein Ostwestfale im Rheinland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s